Hilfe, ich schmilze! – 3 (Lese-)Getränke für den Sommer

Hallo ihr Lieben,
aktuell ist es ja wirklich extrem warm und deshalb habe ich mir etwas überlegt: Ich möchte euch ein paar Tipps geben, was Lesegetränke im Sommer angeht. Man soll ja im Sommer viel trinken, da ist das vielleicht ganz hilfreich. =) Ich trinke nicht oft etwas, während ich lese, aber trotzdem steht meist mindestens ein Glas (#chaosfreak xD) neben mir. Aber auch sonst trinke ich im Moment ziemlich viel, was echt sinnvoll ist (ach echt?). Ich habe einen niedriegen Blutdruck und vergesse öfter mal, etwas zu trinken. Es ist auch nicht unbedingt selten, dass mir nach ein oder zwei Stunden lesen auf meinem Bett beim Aufstehen schwindlig oder schwarz vor Augen wird. Aber es hilft echt, wenn man irgendwie „besondere“ Getränke hat, dadurch ist man viel motivierter, etwas zu trinken. 😀

Die Rezepte, die ich hier mit euch teile, sind alle sehr simpel und brauchen kaum Vorlaufzeit – abgesehen vom Eiswürfel-Einfrieren. 😛


Tipp Nr. 1: selbstgemachter Eistee

Wir haben zuhause im Sommer eigentlich immer selbstgemachten Eistee auf dem Küchentisch stehen, der sehr einfach gemacht ist:

Ihr braucht:

  • Tee (es gibt speziellen Eistee, der extra dafür gedacht ist, aber wir nutzen auch oft stinknormalen Schwarztee oder Früchtetee)
  • Minze, Zitronenmelisse oder andere Kräuter
  • Zitronensaft (oder ganze Zitronenscheiben, ihr solltet nur darauf achten, dass sie bio sind ;))
  • Zucker (ihr musst mal ausprobieren, wieviel, das machen wir auch immer so)
  • wahlweise auch Holunderblütensirup

 

Zubereitung:

  • Tee aufsetzen und circa eine Stunde auskühlen und ziehen lassen
  • Circa genauso viel Wasser wie Tee dazukippen
  • Mit Zucker, Zitrone, Kräuern und was ihr euch sonst so einfallen lasst, verfeinern

 

Das war’s auch schon. 🙂 Ziemlich easy, oder?
Wenn ihr allerdings zu faul seid und direkt etwas trinken wollt, kommt hier das nächste Getränk:


Tipp Nr. 2: Wasser mit Früchten und Kräutern

So einfach und doch so lecker!

Ihr braucht:

  • Wasser
  • Zitronenscheiben, tiefgekühlte Himbeeren, Zitronenmelisse, Minze oder was euch sonst so einfällt 😀

 

Zubereitung:

  • Gebt die Früchte oder Kräuter in einen Krug und füllt ihn mit Wasser auf. Auch sehr praktisch: Nehmt einen Thermobecher, darin bleibt es immer schön kühl. 🙂

 

Simpler geht’s nicht, oder?


Tipp Nr. 3: Saftschorle mit Frucht-Eiswürfeln

Dieses Rezept ist zwar ein wenig aufwändiger, aber immer noch einfacher als alle Erdbeer-Limonaden-Rezepte, die ihr bei Pinterest findet. Ihr braucht allerdings ein wenig Vorlauf. 🙂

 

Ihr braucht:

  • Einen Saft eurer Wahl
  • wahlweise auch frisches Obst
  • Pürierstab (auch wahlweise ;))
  • Eiswürfelformen

 

Zubereitung:

  • Wenn ihr euch für das frische Obst entschieden habt, müsst ihr das zunächst pürieren – wenn ihr mögt, packt ein wenig Zucker dazu.
  • Füllt die Eiswürfelform entweder mit dem pürierten Obst, oder aber mit eurem Saft und stellt sie in das Gefrierfach.
  • Nach ein paar Stunden habt ihr leckere Fruchteiswürfel, die ihr in euren Saft, aber auch beispielweise in Bowle oder schon fertige Schorle geben könnt. Mein Tipp: Apfelschorle mit Erdbeereiswürfeln. 😛

 


Schreibt mir gern, wenn ihr eines der Rezepte ausprobiert habt und ob es euch genauso gut schmeckt wie mir. =)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s