Ein Mädchen ohne Herz – Rezension zu „Heartless – Der Kuss der Diebin“

Hallo ihr Lieben,
ich habe es eine Weile vor mir hergeschoben, genauso wie das Lesen des Buches, um das es heute geht, nämlich „Heartless – Der Kuss der Diebin“. Aber bevor ich euch erzähle, was genau mir so schwer gefallen ist, hier mal die groben Infos:

Das Buch wurde von Sara Wolf geschrieben und erschien in der deutschen Auflage im Ravensburger Verlag. Es kostet als Hadcover 18,99€ und als eBook 14,99€.
Und darum geht es:

heartlessSIE MUSS DAS HERZ DES PRINZEN STEHLEN.
IM WAHRSTEN SINNE DES WORTES.

Zera ist mutig, stark und schön – und eine Gefangene, denn ihr Herz ist in der Gewalt einer Hexe. Wenn Zera ihre Freiheit zurückwill, muss sie einen unmöglichen Auftrag ausführen: das Herz des Kronprinzen Lucien stehlen. Um nah genug an den Prinzen heranzukommen, tarnt Zera sich als adelige Heiratskandidatin und nimmt an der Brautwahl im Königspalast teil. Der ebenso unverschämte wie attraktive Prinz Lucien hat bisher noch jede Bewerberin um seine Hand abgelehnt, aber gegen seinen Willen fasziniert ihn die selbstbewusste Zera. Als sich zwischen dem Prinzen und der Attentäterin ein knisterndes Katz-und-Maus-Spiel entspinnt, muss Zera sich fragen, ob ihre Gefühle für Lucien wirklich nur gespielt sind – oder ob sie gerade dabei ist, sich in ihr Opfer zu verlieben.

GEFÄHRLICH, KNISTERND, HERZZERREISSEND
BAND 1 DER FANTASTISCHEN HEARTLESS-TRILOGIE

 

So, jetzt aber mal zu meiner Meinung. Ich finde, der Klappentext ist einfach megageil und auch die Promotion vom Ravensburger Verlag war echt super und hat total neugierig auf das Buch gemacht! Ich wollte es unbedingt lesen und war deshalb auch so happy, dass ich bei der Leserunde bei Lovelybooks dabeisein durfte – deshalb: Achtung, Reziexemplar, beeinflusst aber natürlich nicht meine Meinung.

Als ich dann angefangen habe, „Heartless“ zu lesen, tat ich mich ein bisschen schwer. Es ist nicht so, dass das Buch da nicht gut war, aber wenn ich das Buch zugeklappt hatte, hatte ich nicht das Gefühl, unbedingt weiterlesen zu müssen. Bei anderen Büchern, beispielsweise „Göttlich“, bin ich dann manchmal echt hibbelig und will weiterlesen. Das hatte ich bei „Heartless“ in den ersten 250 Seiten gar nicht. Das hatte zur Folge, dass ich irgendwann auch nicht mehr wirklich viel Lust hatte, überhaupt weiterzulesen, weil ich wusste, dass es ein Kampf würde. Aber am Ende, das muss ich zugeben, war es richtig spannend. Da hat es mich dann auch mitgerissen, aber mir wäre es lieber gewesen, wenn es durchgehend gut gewesen wäre.

Zera ist eine ziemlich coole Hauptfigur, hat immer einen provozierenden Spruch auf Lager und ist dennoch innerlich nicht so hart, wie sie scheint. Die „Glut“, die alle Herzlosen in sich tragen, sorgt dafür, dass sie eine extreme Beherrschung braucht und nicht wirklich glücklich ist.
Was mich an der Darstellung der Herzlosen gestört hat, war, dass ich nie wirklich verstanden habe, was jetzt eine Herzlose ausmacht. Ich hätte erwartet, dass sie keine Gefühle haben und innerlich sozusagen wie tot sind, aber Zera hat Gefühle. Sie spürt sie gegenüber Lady Y’Shennria, die sie aufnimmt, gegenüber dem König, der Hexe, die sie verflucht hat,… Das einzige, was sie von der normalen Menschen unterschied, war scheinbar, dass ihr Herz in einem Glas steckte.

Was ich aber tatsächlich total gut gelungen fand, war die Darstellung der Welt, in der die Geschichte spielt. Ich konnte mir den Wald, in dem es losgeht, genauso gut vorstellen wie die Stadt, in der auch die Königsfamilie wohnt. Genauso ging es mir auch mit der Kleidung – sie erinnerte mich ein bisschen an die Kleider im Barock und generell den Epochen, in denen die Frauen richtig schöne (und vermutlich unbequeme) Kleidung trugen.

 

Mehr kann ich eigentlich gar nicht mehr dazu sagen, außer: Es ist anfangs nicht sehr mitreißend, zum Ende hin wird es besser, aber die Kulisse und die Figuren sind gut! Es ist also ein mittelgutes Buch.
Ich muss aber zugeben, dass ich schon ziemlich gespannt auf den zweiten Band bin, denn so einen heftigen Cliffhanger hatte ich schon echt lange nicht mehr!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s