Leben mit Narben – Rezension zu „Healing – Dir zu vertrauen“

Hallo ihr Lieben,

Eigentlich habe ich mir vorgenommen, nicht mehr ganz so viele Rezensionen zu posten, aber na ja… Hier habe ich noch eine für euch. *lach*

Kennt ihr schon „Healing – Dir Zu Vertrauen“ von Sara Herz? Ich wollte schon lange mal ein Buch von ihr lesen, weil ich immer wieder Schnipsel aus ihrer „Franfurt in Love“-Reihe („Healing“ ist der 6. Band der Reihe) gelesen habe, aber irgendwie landeten die Bücher erstmal nur auf meiner Wunschliste. Tja, und dann kam der Hippomonte Verlag daher und plante eine Aktion für den neuen Kurzroman der Reihe – dieses Buch hier. Da konnte ich natürlich nicht nein sagen!

Bei dem Buch handelt es sich um einen Kurzroman mit 184 Seiten. Es kostet 2,99 € und ist bisher als eBook erhältlich, aber ein Taschenbuch für wird auch bald erscheinen.

Hier habe ich mal den Klappentext für euch:

healingAls die junge Frau mit den großen, verängstigten Augen in Tims Tattoostudio kommt, hat er sofort das brennende Bedürfnis, sie zu beschützen. Das Tattoo, das sie sich wünscht, soll Narben auf ihrem Rücken verdecken, von denen er sich nicht einmal vorstellen möchte, woher sie stammen.
Kristina hat die Hölle auf Erden durchgestanden, wurde von dem Mann, dem sie einst ihr Herz schenkte, verraten. Sie weiß nicht mehr, was Vertrauen überhaupt ist. Umso schwerer fällt es ihr, sich auf die Liege im Tattoostudio zu legen und sich Tim zu überlassen.
Je länger die beiden miteinander zu tun haben, desto mehr bröckeln Kristinas Mauern, denn Tim hilft ihr dabei, wieder zu sich selbst zu finden.

 

Was ich nicht bedacht hatte, als ich mich für die Bloggeraktion gemeldet habe: Man kann das Buch nicht hundertprozentig unabhängig lesen, an manchen Stellen wird man halb gespoilert, an anderen wiederum versteht man nicht ganz, wohin bestimmte Figuren verschwunden sind und wieso. Aber ich habe auch nirgendwo gelesen, dass man „Healing“ unabhängig lesen kann, also kann man das nun echt nicht kritisieren – war halt mein Fehler. *lach*

Kristina ist für mich definitiv die „wichtigere“ Hauptfigur, über sie lässt sich so viel mehr sagen, als über Tim, was aber komplett nachvollziehbar ist: Kristina hat eine heftige, schlimme Vergangenheit, während Tim eine glückliche Kindheit und Familie hat(te). Aber trotzdem sind natürlich beide toll und ich mag sie. 😀
Ich finde, Kristina handelt in fast allen Situationen nachvollziehbar, zwar auf den ersten Blick etwas dramatisch (wo ich aber nie etwas dagegen habe xD), aber wenn man drüber nachdenkt, ist es echt verständlich, sie hatte es eben nie leicht und muss auch mit ihrer Vergangenheit erstmal klarkommen. Und ihre Vergangenheit ist ein emotionales Thema – das ganze Buch handelt von einem emotionalen Thema, das echt gut umgesetzt und dargestellt wurde.

In ihrem Nachwort hat Sara Herz geschrieben, dass sie, weil es ein Kurzroman ist, natürlich nicht auf alles detailliert eingehen konnte, aber ich muss sagen, ich kann echt nicht verstehen, wieso sie versucht, sich zu rechtfertigen. *lach* Ich persönlich habe überhaupt keinen Unterschied zwischen „Healing“ und „Destiny“ (was ich direkt danach gelesen habe *hust* In anderthalb Tagen *hust*) gemerkt – mal abgesehen von der Länge (aber auch da nur minimal – ich hab beide inhaliert *grins*).

Wenn ich noch länger darüber nachdenken würde, würden mir vermutlich noch Kritikpunkte zu „Healing“ einfallen, aber das möchte ich gar nicht. Ich mag die „Frankfurt in Love“-Bücher, ich mag die Autorin, also ist eigentlich alles gesagt. 😉

Mein Fazit: „Healing – Dir zu vertrauen“ ist berührend, fesselnd und einfach toll – ich mag es! 😀

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu “Leben mit Narben – Rezension zu „Healing – Dir zu vertrauen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s