Hummerfischerin wird First Lady? – Buchvorstellung von „Never ever, Mr. President“

Dieser Monat ist scheinbar der Monat der neuen Bücher. Bestimmt haben sich alle Autoren vorgenommen „Im Jahr 2019 werde ich ganz viel schreiben und gleich ein Buch im januar veröffentlichen“ – anders lässt es sich nciht erklären, dass allein diese Woche mindestens sechs neue Bücher erschienen sind, die ich alle sooooo gerne lesen würde… Aber ich bin nunmal kein Milliardär, deshalb landen die erstmal auf meiner WuLi und warten darauf, dass sie mir von irgendwem geschenkt werden. 😛
Eines dieser Bücher durfte ich aber schon vorab lesen: „Never ever, Mr. President“ von Karin Koenicke.

Ich habe hier mal den Klappentext für euch:


**Was tust du, wenn die ganze Nation dich plötzlich als First Lady will?**

never ever, mr presidentJacky Wilson, freiheitsliebende Hummerzüchterin in Maine, ist stinksauer. Ausgerechnet bei ihr tritt der angehende Präsident Devon Hennelly auf und lässt sich von ihrem Lieblingshummer in den Finger zwicken. Dummerweise ist Devon noch Single, und die Nation wartet nur darauf, dass er sich endlich mit einer Frau trifft, am besten mit einem bodenständigen „Girl next door“ wie Jacky.
Um ihre Hummerfarm zu retten, willigt sie in ein Date ein. Sie kann Anzugträger nicht leiden, doch ganz Amerika sieht in Jacky plötzlich die First Lady. Wie kommt sie bloß aus dieser Nummer wieder raus?

Eine Liebeskomödie mit Gefühl, Humor und einem äußerst lebendigen Hummer



Und, was denkt ihr?
Ich persönlich denke, dass der Klappentext einerseits nicht wirklich alles sagt, was er sagen sollte, andererseits passt er aber wie die Faust auf’s Auge.
Jacky ist eine Protagonistin, die sich nicht wirklich etwas von anderen sagen lässt. Ihr ist ihre Freiheit enorm wichtig und das sagt sie auch deutlich.
Sie ist keine schüchterne kleine Maus, aber das finde ich gerade gut, zwar kann man nicht sagen „das ist mal was anderes“, aber es gibt genug Bücher, die die volle Bandbreite der Frauen-Klischees ausnutzen. „Frauen sind unetrwürfig“, „Frauen können nichts allein“, „Frauen brauchen Bestätigung durch die Männer“ – nein, Jacky ist nicht so.

Es gibt in „Never ever, Mr. President“ einige schräge Situationen mit den Staatschefs verschiedener Länder und ich fand es total lustig, zu lesen, was mit Trump passieren könnte. *lach* Es wurden zwar keine Namen genannt, aber ganz ehrlich: Nur Trump wäre es möglich, so ein Szenario, wie es im Buch zu seinem Rücktritt geführt hat, zu verursachen.


So, und wenn ihr jetzt darüber nachdenkt, dieses Buch zu kaufen:
Das Buch kostet momentan noch 0,99€, hat 276 Seiten und ist bei Amazon erhältlich. (*klick*)

Ich persönlich mochte das Buch und habe es innerhalb von maximal 24 Stunden durchgelesen – wer mich kennt, weiß allerdings, dass das normal ist *lach*. Es mag nicht unbedingt viel Tiefgang haben, aber es ist unterhaltsam geschrieben und ein gutes Buch für Zwischendurch! 🙂

Schreibt mir doch mal, wie ihr es fandet, wenn ihr es gelesen habt. 😉

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s