Wochenrückblick vom 9. Dezember 2018

Hallo ihr Lieben,

Ich wünsche euch einen wunderschönen 2. Advent! Was habt ihr heute so gemacht?
Ich durfte mich hauptsächlich mit meinen Schulaufgaben beschäftigen, aber was soll man machen…

Aber neben dem Lernen habe ich tatsächlich noch mitbekommen, was diese Woche in der Welt so passiert ist.
Beginnen wir einfach mal mit ein paar Updates zu früheren News:

Der Brexit

Immer noch gibt es Diskussionen über den Austritt von Großbritannien aus der EU. Fragen wie „Ist der Brexit noch zu stoppen?“, „Was denkt die jüngere Generation darüber?“ oder auch einfach „Wie soll es weitergehen?“ werden aufgeworfen.

Waldbrände in Kalifornien: Paradise

In einem der letzten Wochenrückblicke habe ich über die Waldbrände in Kalifornien berichtet. Vor allem der Ort Paradise ist stark betroffen, dort ist fast alles zerstört. Bei der Tagesschau habe ich nun einen Bericht gefunden, wie es mit dem Ort, bzw. mit seinen Bewohnern weitergeht. Viele Bewohner sind entsetzt und fassungslos. Ihre Häuser sind weg und sie wissen nicht, wie es weitergehen soll. Einige Menschen wollen ihre Häuser wieder aufbauen, doch es gibt auch genug, die Paradise verlassen wollen.

Mehr dazu: *klick*

Frankreich: Die Gelbwesten

In den letzten Wochen und Monaten hat sich die Bewegung der sogenannten Gelbwesten gegründet. Sie protestieren für höhere Löhne und geringere Steuern, im Prinzip wollen sie aber eine Revolution der Politik Frankreichs. Viele Menschen aus dieser Bewegung halten Gewalt zur Durchsetzung dieser Forderungen für gerechtfertigt.

Es haben sich auch viele Schüler der französischen Schulen an den Demonstrationen beteiligt, denn auch sie sind mit der aktuellen Regierung und deren Politik nicht einverstanden.

Mehr dazu: *klick*

AKK ist neue CDU-Parteichefin

Wahrscheinlich habt ihr es mitbekommen: Vor ein paar Wochen hat Angela Merkel verkündet, dass sie ihren Posten als Parteichefin der CDU abgeben möchte. Daraufhin begann ein fairer Wettstreit zwischen Friedrich Merz, Jens Spahn und Annegret Kramp-Karrenbauer. Am Freitag, dem 7. Dezember, wurde dann auf dem CDU-Parteitag in Hamburg gewählt. Es waren ganze 1.001 Parteimiglieder da, die wähle durften, und 1.600 Journalisten.
Das Ergebnis: Annegret Kramp-Karrenbauer (oder kurz: AKK) ist die Nachfolgerin von Angela Merkel. Es war eine Stichwahl für dieses Ergebnis nötig und es sind definitiv nicht alle für sie, deshalb muss AKK jetzt versuchen, auch die Anhänger von Friedrich Merz und Jens Spahn für sich zu gewinnen. Kritiker sagen, dass die Wahl von Paul Zimiak aus der Jungen Union für den Posten des Generalsekretärs eine gute Möglichkeit für genau diesen Versuch war.

Schwedische Schülerin streikt aufgrund des Klimawandels

Die 15-Jährige Greta Thunberg streikt jeden Freitag, geht also nicht zur Schule, um vor dem schwedischen Parlament für mehr Klimaschutz zu protestieren. Das tut sie inzwischen seit drei Monaten, eigentlich nur wegen der damals bevorstehenden Parlamentswahlen. Doch auch jetzt protestiert sie weiter, denn sie findet es nicht gut, dass die Erwachsenen unsere Zukunft so sehr gefährden. Sie hat dafür sogar eine Rede beim Klimagipfel in Polen gehalten – nicht aus der Überzeugung heraus, wirklich etwas ändern zu können, sondern um zu zeigen, dass es keinen anderen Weg als eine Änderung gibt.

Mehr dazu: *klick*

Geglückte Gebärmuttertransplantation

Vor einem Jahr ist ein Baby geboren worden – eigentlich nichts besonderes. Doch dieses Baby wuchs in einer transplantierten Gebärmutter heran. Auch das ist inzwischen keine Neuigkeit mehr, doch was diese Gebärmutter so besonders macht, ist, dass sie von einer bereits verstorbenen Frau gespendet wurde. Das bedeutet, dass in Zukunft möglicherweise auch Frauen, die keine eigene Gebärmutter haben, Kinder bekommen können. Das geht zwar im Moment auch, doch die Nachfrage ist einfach zu hoch, als dass sie mit Lebendspenden abgedeckt werden könnte.

Mehr dazu: *klick*

Antisemitismus wächst?

Eine Umfrage, die die Bild-Zeitung in Umlauf gebracht hat, zeigt, dass viele Juden den Antisemitismus wachsen sehen. Deshalb sehen sich sogar einige Juden der Entscheidung gegenüber, auszuwandern.  (Mehr dazu: *klick*)

Puh, diesmal war es gar nicht so einfach, genug Themen zu finden… Es sind einfach zu viele kleine Themen und zu wenig große, sodass ich zwar alle wichtigen großen Themen oberflächlich abgegrast, aber viele kleine Themen nicht behandelt konnte.

Aber trotzdem wünsche ich euch einen schönen Rest-Abend!

Eure Anna

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s