Wochenrückblick vom 2. Dezember 2018

Hallo ihr Lieben,

heute ist tatsächlich schon der erste Advent! Das heißt, das Jahr ist schon ganz bald wieder um, und trotzdem ist noch mega viel zu tun. Ich bin froh, dass mein Zeitmanagement sich inzwischen etwas gebessert hat, dadurch schaffe ich es nämlich, euch trotz Stress jede Woche ein bisschen was über das, was so in der Welt passiert ist, zu erzählen.

Es sind so einige Dinge passiert, beginnen wir doch einfach mal mit dem, was mich persönlich am meisten interessiert, zu dem es auch in den nächsten Wochen noch einen Artikel gibt:

Genmanipulierte Kinder in China geboren

In China wurde vor ein paar Tagen von einem Forscher verkündet, dass einige Wochen zuvor zwei kleine Mädchen geboren wurden, deren DNA gentechnisch verändert wurde. In Deutschland und auch einigen anderen Ländern ist die Manipulation menschlicher DNA verboten, und auch in China war genau zu diesem Zeitpunkt ein Wirtschaftsgipfel zu diesem Thema.
Aber warum eigentlich? Der Forscher He Jiankui hat bei diesem Experiment versucht, den Teil der DNA, an dem die HI-Viren (auch bekannt als AIDS) haften, damit auch an AIDS erkrankte Menschen Kinder bekommen können, ohne dass diese auch infiziert werden.

Mehr dazu: *klick*

 

Ukraine verhängt Kriegsrecht
Karte Ukraine Russland Krim Kertsch
Quelle: tagesschau.de

Wahrscheinlich habt ihr den Streit um die Halbinsel Krim in den letzten Jahren zumindest am Rande mitbekommen. Jetzt gibt es wieder Grund zu streiten:
Am 25. November, also am letzten Sonntag, wollten angeblich drei ukrainisches Schiffe die Meerenge von Pertsch passieren. Ein russisches Boot rammte zunächst eines der drei Boote der ukrainischen Marine, dann wurden alle drei beschossen. Anschließend beschlagnahmte eine russische Spezialeinheit die drei Schiffe und nahm ca. 23 Matrosen fest.
Die Ukraine hat daraufhin einen Antrag auf Kriegsrecht gestellt, das bedeutet, dass sich die Ukraine für 30 Tage in einem Ausnahmezustand befindet.

Mehr dazu: *klick*, und zur Hintergrundgeschichte: *klick*

 

AfD Jugend erstellt Verhaltensregeln

Die Jugendorganisation der AfD hat sich selbst Verhaltensregeln gesetzt, da sie in einigen Bundesländern immer wieder unter Beobachtung des Verfassungsschutz standen. Unter anderem geht es darum, weniger radikal zu sein – denn die „Junge Alternative“ ist angeblich sogar noch radikaler als die AfD selbst.

Mehr dazu: *klick*

 

G20-Gipfel in Buenos Aires

Er fing für Angela Merkel schon mal gut an, der G20-Gipfel: Sie konnte nicht pünktlich da sein, weil ihr Flugzeug eine Panne hatte.
Bei dem Gipfel ging es vor allem darum, sich miteinander auszutauschen, es war beispielsweise zwischendurch auch nicht klar, ob es überhaupt eine Abschlusserklärung geben würde.
Themen des G20-Gipfels waren unter anderem die Klimapolitik, der Handelsstreit (Autozölle, Importkosten,…), der Konflikt um das Asowsche Meer (also der Streit der Ukaine und Russland), der Mord am Journalisten Khashoggi, die Ölpreise und die Zukunft der Arbeit und Ernährung.

Mehr dazu: *klick*

 

 

Und noch ein paar kurze Meldungen:

 

George H. W. Bush ist tot

Der ehemalige US-Präsident George H. W. Bush ist am 30. November in Alter von 94 Jahren gestorben. Er war vier Jahre lang Präsident der Vereinigten Staaten, von 1988 bis 1992, und hat unter anderem Helmut Kohl in seinem Vorhaben unterstützt, Deutschland nach dem Fall der Mauer wieder zu vereinen. Er ist der Vater des ebenfalls ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush. (Mehr dazu: *klick*)

 

 

5G als neuer Mobilfunkstandard

Seit Wochen wird über das Thema „5G“, also schnelleres, leistungsstärkeres Internet mit mehr Funktionen als das aktuelle 4G, diskutiert. Die Telefonanbieter dürfen demnächst die Freuquenzen für 5G ersteigern, doch flächendeckend wird dieser Standard vermutlich nicht erstmal nicht eingeführt, sondern vorerst nur in Gebieten, wo viele Menschen wohnen. (Mehr dazu: *klick*)

 

Auf chinesischen Friedhöfen ist kein Platz mehr

In vielen chinesischen Städten wird der Platz auf den Friedhöfen knapp, da die Menschen immer älter werden, aber in den Großstädten Chinas einfach kein Platz mehr ist. (Mehr dazu: *klick*)

 

 

So, das war so das Wichtigste, mehr konnte ich diese Woche nicht mit reinnehmen… Ich hoffe, ihr wisst trotzdem ein bisschen mehr. 🙂
Ich freue mich natürlich immer über Rückmeldungen und Ideen, was in der nächsten Woche dabeisein könnte. 🙂

 

Habt noch einen schönen Sonntag!

Eure Anna

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s