Ein neues Buch aus Eden Bay

Am 8. November 2018 (also vorgestern) ist ein neues Buch erschienen. Jetzt denkt ihr euch vielleicht: „Oh, was für eine Überraschung, das passiert bestimmt jeden Tag irgendwo!“

Das mag schon sein, aber nicht jeden Tag erscheint ein neues Buch von Saskia Louis.

Wer ist Saskia Louis?
Saskia Louis
Quelle: Amazon

Saskia Louis ist eine aktuell 25-jährige Autorin für Chick-Lit und „Militär-Romanzen“ (Wer das nicht versteht, der möge ihrer Facebookgruppe beitreten 😉 *klick*). Sie hat unter anderem die „Baseball Love“-Reihe im Digital Publishers Verlag geschrieben, sowie die unverbesserliche, großartige Louisa Manu erschafft. Ohne diese beiden Reihe hätte ich echt weniger gelacht in den letzten Jahren. 🙂

So, weiter im Text. Saskia Louis hat also vorgestern ein neues Buch (ihr mittlerweile 25. oder 26.! (wer mich kennt: Verlasst euch nicht auf mein Zahlengespür, das ist nämlich nicht vorhanden.)) herausgebracht, den zweiten Band der „Eden Bay“-Reihe. Eden Bay ist, laut Saskias Autorenseite bei Amazon (*klick*) eine kleine Hafenstadt in Maine. Dort ist in Band 1 schon ein bisschen was passiert, hab ich mir sagen lassen (ich selbst habe ihn noch nicht gelesen, aber durch „Ein bisschen Vertrauen, bitte!“ bin ich richtig neugierig darauf geworden!), aber in Band zwei passiert mindestens ebenso viel. Ich meine, wenn einer der beiden Protagonisten Polizist ist…

So, aber bevor ihr jetzt vollkommen abschaltet:

Was passiert in dem Buch eigentlich?

Den Klappentext könnt ihr euch bei Amazon durchlesen, aber ich fasse den Inhalt mal kurz so zusammen:

Kate und Sawyer (das sind die beiden Protagonisten) können sich nicht leiden. Sawyer ist fünfzehn Jahre zuvor zur Army gegangen, ohne sich von Kate zu verabschieden. Das nimmt sie ihm immer noch übel, aber zwischen Liebe und Hass ist es ein schmaler Grad…

Im Klappentext ist die Rede davon, dass die beiden sich durch einen Einbruch näher kommen, aber so ganz stimmt das nicht. Denke ich. Einen gewissen Einfluss wird es wohl schon gehabt haben… Wie alles andere, was in der Vergangenheit der beiden passiert ist. Denn ihr müsst wissen: Sawyer ist angeblich so gesprächig wie ein Stein, und Kate beziehungsgestört. Und was den Rest angeht… Lest selbst!

Meine Meinung?

Ich mag Bücher, wo es um eine frühere Jugendliebe geht, die dann in der Gegenwart wieder eine Rolle spielt. Dass es ein Buch von Saskia Louis ist, macht das ganze noch besser, denn in der Regel sind ihre Bücher sehr… nennen wir es humorvoll. 🙂 Kate und Sawyer haben mich ziemlich mitgerissen und es war toll, sie auf ihrem Weg zu begleiten (klingt irgendwie dämlich…). Es gibt da nämlich ein paar echt tolle Plätze…

Was ich ein bisschen schade fand, ist, dass es zum Ende hin ein bisschen abflaute. Für meinen Geschmack war das Ende ein bisschen plötzlich… Aber ich musste echt lange überlegen, wie „Ein bisschen Vertrauen, bitte!“ eigentlich so zu beschreiben ist, deshalb ist das auch nur ein kleines Haar in der Suppe.

Alles in allem lässt sich sagen, dass dieses Buch schon ein bisschen sehr toll ist, auch wenn sich natürlich immer ein Häärchen (schreibt man das so? *grübel*) in der Suppe finden lässt. Louisa Manu ist tatsächlich besser, aber nicht sehr. Ich bin jedenfalls gespannt auf den ersten Band und auf die hoffentlich noch folgenden!

Wenn ihr das Buch kaufen möchtet, dann klickt doch hier: *klick*

 

Liebe Grüße,

Anna

 

PS: Dies ist ein Rezensionsexemplar, was ich von Saskia Louis zur Verfügung gestellt bekommen habe (danke dafür!). Das beeinträchtigt jedoch keinesfalls meine Meinung.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s